Visit Sponsor

Written by: Aktuelles Club Teams

Ein JUBILÄUM für die Tennis-Familie

Beim TC Gärtringen herrschte buntes Treiben anlässlich der Einweihung des neu errichteten Multifunktionsplatzes und des 50. Geburtstags

Partystimmung in Gärtingen.

Ein musikalischer Frühschoppen mit dem Musikverein, ein Generationenturnier, die Einweihung eines neuen Multifunktionsplatzes, ein Tag der offenen Tür mit Schnuppertennis für die ganze Familie und Spaß mit dem WTB-Mobil, Jubiläumsparty und schließlich noch die Jahreshauptversammlung – der 1972 gegründete TC Gärtringen hat seinen 50. Geburtstag ausgiebig gefeiert.

Volles Programm für die Kinder.

„Die Rückmeldungen auf unser Jubiläumsprogramm waren durchweg positiv. Vor allem der neue Multifunktionsplatz, mit dem wir unseren bisherigen Platz 4 überbaut haben, ist richtig gut angenommen worden, insbesondere von den Kindern“, sagt der erste Vorsitzende Wolfgang Zierhut, nachdem die für die Festivitäten in der Tennishalle ausgelegten 500 Quadratmeter Holzboden abgebaut worden sind. Für Zierhut und sein Vorstandsteam ebenso wie die zahlreichen Helfer waren es intensive Tage der Vorbereitung gewesen, und selbstverständlich war der Vorsitzende auch dabei, als es im Rahmen der Aktionen des WTB-Mobils am Samstag zu einer Biathlonstaffel anzutreten galt, bei der ein Tennisfeld im Spurt zu umrunden und mit ruhiger Hand drei Filzkugeln in einen Eimer geworden werden mussten. Ging ein Wurf daneben, hieß es pro verfehltem Ball eine Extrarunde um das Netz gelaufen.

Auch das WTB-Mobil war im Einsatz.
Auch der Vorsitzende Wolfgang Zierhut versuchte sich beim Zielwurf der Biathlonstaffel.

Bei der Mitgliederversammlung wurden der 2018 erstmals zum Vorsitzenden gewählte Zierhut zusammen mit seinem Team für erneut zwei Jahre gewählt. „Die einstimmige Wiederwahl ist für uns ein schöner Vertrauensbeweis und Bestätigung, dass wir unseren eingeschlagenen Weg und die Modernisierung unseres Clubs fortsetzen können“, so der begeisterte Hobbyspieler. Dieser eingeschlagene Weg folgt unter dem Slogan „Vision 2030“ einem Vierphasenplan, dessen erster Teil mit dem Jubiläumswochenende als umgesetzt betrachtet werden kann. Hierfür wurden die Plätze 1 bis 3 in diesem Frühjahr von Grund auf neu errichtet, neue Zugangswege auf der Anlage angelegt, ein Multifunktionsplatz gebaut sowie ein Vereinsplatz zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität für Mitglieder angelegt. Im Rahmen eines Wettbewerbs dürfen die Mitglieder nun Vorschläge einreichen, auf welchen Namen dieser Vereinsplatz künftig getauft werden soll.

Buntes Treiben auf dem neuen Platz

Phase 2 der Modernisierungsmaßnahmen sieht bis im nächsten Jahr dann einen Anbau an das Clubhaus mit Umkleide- und Sanitärräumen für die Männer sowie einen auch von externen Gruppen nutzbaren Trainingsraum vor. In Phase 3 soll die Dreifeldhalle einen neuen Bodenbelag bekommen, ehe mit Phase 4 das projekt abgeschlossen wird.

“Und wir wären, anders als Stuttgart 21, dann sogar fünf Jahre früher fertig als die Jahreszahl unserer Vision 2030. “

Wolfgang Zierhut

Die letzte Phase schließt, wenn die Zeitpläne eingehalten werden können, 2025 mit der Sanierung der restlichen fünf Freiplätze ab. „Und wir wären, anders als Stuttgart 21, dann sogar fünf Jahre früher fertig als die Jahreszahl unserer Vision 2030. Bis dahin wollen wir auch potenzielle Nachfolger für uns finden“, merkt Wolfgang Zierhut an. Ralf Schnell ergänzt: „Wir wollen langfristig der Verein in Gärtringen sein, der Tennis und Familiensport ermöglicht und eine große Aufenthaltsqualität bietet, ohne aber nur auf den Tennissport fixiert zu sein.“ In seiner Mitgliederentwicklung jedenfalls konnte sich der TC Gärtringen in den vergangenen Jahren stabil bei 360 Mitgliedern halten. „Wir haben die Altersstruktur optimiert, für uns denkbar ist sogar ein Wachstum auf zwischen 400 und 450 Mitglieder“, gibt sich die Vorstandschaft optimistisch.

Gefeiert wurde auch in der Halle mit musikalischer Untermalung durch den Musikverein.

Eine besondere Freude am Jubiläumswochenende war es Wolfgang Zierhut, zusammen mit Freizeitwartin Carola Schnell vier Ehrungen für 50-jährige Vereinszugehörigkeit an Lina Niemann, Brigitte und Dieter Braun sowie in Abwesenheit an Knut Najmann zu überreichen. Nachträglich geehrt wurden auch Jana Burdorf, Petra Zink und Dieter Bäuerle, die 2021 seit 40 Jahren Vereinsmitglieder sind.

*

Thomas Volkmann

(Visited 130 times, 1 visits today)
Last modified: 5. Juli 2022