Visit Sponsor

Written by: Aktionen Aktuelles Club Teams Partner

ANGIE KERBER hat Zeit für ihre FANS

Rebecca Rittershofen und Axel Müller vom TC Hochdorf-Reichenbach lernten Deutschlands Tennis-Königin im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix ganz persönlich kennen. Möglich machte dies ein Gewinnspiel des WTB und seinem Partner Generali – sowie die Teilnahme des Vereins bei Deutschland spielt Tennis.

Sollte Angelique Kerber in naher Zukunft beim Generali Berliner Halbmarathon starten, dann wäre Axel Müller vom Tennisclub Hochdorf-Reichenbach daran nicht ganz unschuldig. Der 47-Jährige ist einer von vier Vorsitzenden des Vereins aus dem Bezirk D und durfte die deutsche Tennis-Queen im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart kennen lernen. „Hast du einen sportlichen Traum abseits vom Tennis“, wollte Axel Müller von ihr wissen, „den Kilimandscharo besteigen oder vielleicht einen Marathon laufen?“ Angelique Kerber schmunzelte. Ihr Fokus liege auf dem Tennis, aber wer wisse schon, was die Zukunft bringt? Neben ihr saß ein Verteter von Europas größtem Versicherer Generali, mit dem Angie Kerber eine langjährige Partnerschaft verbindet. „Vielleicht starte ich ja mal in Berlin. Beim Generali Halbmarathon“, sagte sie mit einem Grinsen.

Fragerunde beim Meet&Greet, organisiert von Generali.

15 Tennisfans waren beim exklusiven Meet&Greet mit Angie Kerber im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix dabei. Darunter viele glühende Angie-Fans, eine davon hatte ihr Idol sogar in Form eines Tattoos auf dem Unterarm verewigt. Der Tennis-Profi konnte das kaum glauben: „Ist das echt?“, fragte sie.

Axel Müller hatte die Teilnahme bei einem Gewinnspiel des WTB in Kooperation mit Generali gewonnen. Die zweite VIP-Karte bekam Rebecca Rittershofen, eine 13-jährige Nachwuchsspielerin des TC Hochdorf-Reichenbach. Wir wollten einer Spielerin aus unserer Jugend die Möglichkeit geben, in Begleitung eines Vorstands“, sagt Axel Müller, „so versuchen wir die Verbindung zwischen Vorstandschaft und Jugend zu stärken, was uns vielleicht dabei hilft, in Zukunft mehr Jugendliche für die Mitarbeit im Verein zu gewinnen. Außerdem wollen wir den Draht zwischen den Generationen stärken, um so die Wünsche und Bedürfnisse der jungen Spielerinnen und Spieler berücksichtigen zu können. Das stärkt den Zusammenhalt und den Teamgeist innerhalb des Vereins.“

Rebecca und Axel Müller in der Porsche Arena.

Rebecca Rittershofen spielt seit sechs Jahren Tennis in Hochdorf-Reichenbach und war auch am Tag nach dem großen Ereignis noch ganz fasziniert. „Das war ein ganz besonderes Erlebnis“, sagte sie. „Es war eine Ehre, dass ich mitdurfte. Tennis ist meine große Leidenschaft und as Treffen mit Angie Kerber gibt mir nochmal extra Motivation.“

Beeindruckt waren die beiden Gewinner, dass sich der Tennisstar so viel Zeit genommen hatte. Eineinhalb Stunden beantwortete Angie Kerber im Barbereich des Spielerinnenhotels neben der Arena die Fragen der Fans, schrieb Autogramme und lächelte in die Kamera. „Null Starallüren“, attestierte ihr Axel Müller und beschrieb die Atmosphäre als „sehr entspannt“. Angie Kerber sei, das fand auch Rebecca, richtig entspannt und sympathisch. „Sie hat viel gelacht“, erzählt die Schülerin. Das signierte Poster wird schon bald einen Ehrenplatz im Clubhaus des TCHR bekommen, ebenso wie der unterschriebene Ball.

Angelique Kerber und Rebecca posieren für ein Erinnerungsfoto.

Doch das Treffen mit  Angelique Kerber war nicht das einzige Highlight an diesem Ostermontag. Die beiden Tennisfans hatten nämlich auch zwei mal zwei VIP-Karten in einer Loge, ganz nah dran am Court und den Spielerinnen, gewonnen. „Das ist schon etwas Besonders die Matches ganz nah aus der Loge verfolgen zu können“, sagte Axel Müller. So sahen die beiden den spannenden Sieg von Ekaterina Alexandrova gegen die Chinesin Shuai Zhang (7:6, 7:6) und den klaren Erfolg von Liudmila Samsonova über die Qualifikantin Chloé Paguet (6:0, 6:0). „Das zweite Match war schneller vorbei als das Essen“, sagte Axel Müller lachend. Letzteres genossen die beiden Gewinner im VIP-Bereich der Porsche-Arena, ehe noch das abschlißende Doppel den Tag perfekt machte. „Wir haben es maximal ausgereizt“, erzählt der Tennisfan, „wir sind erst um 22 Uhr aus der Halle gekommen.“

Essen im VIP-Bereich der Porsche Arena.

Mit dem tollen Erlebnis im Rücken geht Axel Müller jetzt die anstehende Freiluftsison an. Diese beginnt mit der Saisoneröffnung am 30. April – traditionell mit Unterstützung der Materialien von Deutschland spielt Tennis. Seit vielen Jahren nimmt der TC Hochdorf-Reichenbach an der Aktion des DTB in Kooperation mit den Landesverbänden, unterstützt von Generali teil. Die teilnehmenden Vereine werden mit einheitlichen Plakaten und Motiven ausgestattet, um auf die Sportart aufmerksam zu machen und neue Gesichter in die heimischen Tennisclubs zu bringen. „Wir nutzen die hilfreichen Materialien wie Poster oder auch digitale Features seit Jahren gerne. Das erleichtert die Arbeit ungemein“, sagt Axel Müller und hofft, dass zur Saisoneröffnung mit Schnuppertag auch in diesem Jahr viele Mitglieder wie auch externe Tennisinteressierte den Weg auf die Anlage des TCHR finden werden. „Das ist immer eine tolle Veranstaltung, bei der man viele Leute trifft und viel Dialog stattfindet.“

Direkt am Spielfeldrand – die Logenplätze der Gewinner.

Noch bis zum 31. Mai kann man seinen verein bei Deutschland spielt Tennis anmelden und so von den kostenlosen Organisationshilfen für seinen Verein profitieren. Informationen gibt es unter hier.

(Visited 92 times, 1 visits today)
Last modified: 21. April 2022